Siege beim Eichhörnchen-Cup in Bremen
no Picture

Am Wochenende richtete der TV Eiche Horn in Bremen das traditionelle Judo Eichhörnchen-Cup Turnier aus. Startberechtigt waren



Vom SV1860 Minden waren gleich acht Nachwuchskämpfer mit dabei. Neben einigen „Erfahrenen“ konnten auch Newcomer ihr beim Training erworbenes Können beweisen. Heather Brown (U12) gewann alle ihre Kämpfe souverän und stellte somit unter Beweis, dass die vereinsinterne Sportlerehrung des SVM gerechtfertigt war. Platz eins war somit der verdiente Lohn in einer für sie neuen Gewichtsklasse.



Auch die Jungs in der Altersklasse U12 waren erfolgreich. Cornelius Kampshoff belegte bei seiner ersten Turnierteilnahme mit zwei gewonnenen Kämpfen den zweiten Platz. Cosmo Meihaus und Daniel Zimbelmann kamen auf Platz drei.



Erfolgreich war auch die Altersklasse U15. Nikita Abermet landete am Schluss, trotz einer Verletzung, die er sich im ersten Kampf zugezogen hatte, ungeschlagen auf Platz eins. Alexandra Zimbelmann, Maurice Seele und Jorik Stuki erhielten verdient die Silbermedaille. Erwähnenswert hierbei ist auch, dass Jorik ebenfalls sein Debüt bei einem offiziellen Turnier gegeben hat.




Bildergalerie anzeigen
Jean-Pierre Löwe Dritter bei der Deutschen
no Picture

Am Wochenende fanden jetzt die Deutschen-Einzelmeisterschaften der U18 im Judo statt. Ausrichter war der Judoclub Leipzig e.V. Nac



So vorbereitet traf er in der ersten Runden auf M. Erler vom JSC Heidelberg Rhein-Neckar. Mit einem Innenschenkelwurf sowie mit einer Gegendrehtechnik besiegt Jean-Pierre ihn vor Ablauf der vierminütigen Kampfzeit. Auch die zweite Runde gewann der Mindener gegen L. Geiger vom SFV- Europa aus Braunschweig mit einer Aushebetechnik und folgendem Gegendreher nach der halben Kampfzeit. Somit konnte er Kraft für das anstehende Viertelfinale sparen. Hier wartete schon der Top-Gesetzte E. Kroll aus Erfurt. Lange Zeit konnte Jean-Pierre den Kampf offen gestalten und konnte auch einige schöne Aktionen setzen. Eine Aktion im Bodenkampf bedeutete die unglückliche Niederlage gegen den späteren Titelträger. Weil der Erfurter aber ohne Kampfverlust blieb, konnte Jean-Pierre sich in der Trostrunde beweisen, sodass der Platz drei immer noch in Reichweite war. Hier besiegte er seine zwei Gegner souverän. V. Koserog vom Post SV Bamberg aus Bayern konnte mit einem Armhebel zur Aufgabe zwingen. Nicht besser erging es D. Frick, ebenfalls aus Bayern. Diesen schickte Jean-Pierre mit einem Schenkelwurf frühzeitig von der Matte. Im anschließenden Kampf um die Bronze-Medaille wartete mit M. Lüth ein recht unbekannter Kämpfer aus Hamburg auf Jean-Pierre. Recherchen hatten ergeben, dass der Hamburger der Drittplatzierte bei der letzten Europameisterschaft im Ju-Jutsu war und somit ein absoluter Top Athlet ist. Konzentriert und mit einer Selbstfalltechnik schickte Jean-Pierre seinen Gegner bereits nach 15 Sekunden von der Matte und stand als Gewinner der Bronzemedaille fest. Damit konnte der Mindener seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und empfahl sich für internationale Aufgaben.




Bildergalerie anzeigen
Jean-Pierre Löwe ist Westdeutscher Einzelmeister
no Picture

Am Wochenende fanden in Herne die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer unter 18 Jahren statt. Ausrichtender Verein war der DSC Wanne-Eickel – Judo e.V.  Auf fünf Matten wurden in der Sporthalle im Sportpar



Vier Bezirksmeistertitel für den SV1860 Minden
no Picture

Judoka vom SV1860 Minden für Westdeutsche qualifiziert Nach den Kreis-Einzel-Meisterschaften (KEM) in der letzten Woche fanden jetzt die Bezirks-Einzel-Meisterschaften (BEM) statt. Ausrichtender Verein war der PSV-Herford. Startberechtigt war




Bildergalerie anzeigen
Ergebnisse der 1. Kreisliga am 26. Januar 2019
no Picture

Supererfolgreicher Kreisliga-Auftakt
no Picture

Judo Kreisliga startet mit Rekordteilnahme
Judokas vom SV1860 Minden 12-mal auf Platz 1
Wie in jedem Jahr zum Saisonauftakt richtete die Judoabteilung des SV1860 Minden den ersten von vier Kreisligawettkampftagen der Saison 2019 aus. Am


Bildergalerie anzeigen
Vordere Plätze bei internationalem Turnier in Belgien
no Picture

Bereits zum 16-mal wurde das internationale Judoturnier „Trofee van de Donderslag“ durchgeführt. Ausrichter war der Judoclub Meeuwen-Gruitrode in Belgien. Startberechtigt waren Frauen und Männer sowie die Nachwuchsaltersklassen U15, U18 und U21

Jean-Pierre Löwe ist jüngster Schwarz-Gurt-Träger
no Picture

Die Judo-Abteilung des SV1860 Minden hat einen weiteren Schwarz-Gurt-Träger. Jean-Pierre Löwe hat bei einer Kaderprüfung die Urkunde zum 1. Dan erhalten. Mit gerade mal 16 Jahre ist er der jüngste unter den Schwarzgurte beim SVM. Möglich war die


Bildergalerie anzeigen
Nikolausturnier zum Jahresende
no Picture

Wie schon in den letzten Jahren richtete die Judo-Abteilung des SV1860 Minden das inzwischen schon traditionelle Nikolausturnier aus. Austragungsort war die Sporthalle an der Domschule. Eingeladen war auch die Judo-Abteilung von GWD-Minden.Bei diesem

Bei den Bremer Open erfolgreich
no Picture

Am vergangenen Wochenende richtete der TV Eiche Horn Bremen ein internationales Judoturnier aus. Mehr als eintausend Kämpfer aus Dänemark, Niederlande, England, Schweden, Ungarn, Tschechien und aus allen Bundesländern waren angereist um Med

Landesliga der Männer ausgerichtet


Landesliga-Team
Erstmal seit vielen Jahren wurde ein Landesligaturnier der Männer in Minden durchgeführt. Ausrichtender Verein war der SV1860 Minden. Teilnahmeberechtigt waren Männ

Judo Kyu-Prüfung beim SV1860 Minden


Die letzte Kyu-Prüfung (Gürtelfarben) des Jahres wurde jetzt beim SV1860 Minden durchgeführt. Bevor die Meister-Grade (Schwarz-Gurt) erworben werden können müssen die Judokas

Judokas unter Beobachtung der Bezirks-Kader Trainer


Mit dabei: Nikita Abermet, Moritz Flechtner, Christian Meide, Dennis Meide, Joy Möller, Jan Münker

Eine Einladung zum Bezirks Talentsichtungslehrgang erhielten jetzt Vereinstraining, Stützpunkttraining, Schulsport und Laufen.
Alle Teilnehmer des SV 1860 Minden schlugen sich sehr gut, sodass die Bezirkstrainer auf sie aufmerksam geworden sind. Alle haben die Möglichkeit im nächsten Jahr auf Grund ihrer Wettkampferfolge und Trainingsleistungen in den Bezirkskader aufgenommen zu werden.

David Möller besteht Prüfung zum 1. Dan



Sc
Wie schon seit vielen Jahren üblich, wurde die letzte Dan-Prüfung für Judokas aus Nordrhein-Westfalen am letzten Wochenende in Rheda-Wiedenbrück durchgeführt. Den beiden Prüfungskommissionen, bestehend aus jeweils drei Prüfern, stellten sich 18 Prüflinge. Geprüft wurden Anwärter vom ersten bis zum fünften Dan.
Vom SV1860 Minden mit dabei war David Möller. Bereits im Alter von sieben Jahren begann er sich für den Judosport zu interessieren. 1989 legte er seine Prüfung zum Gelb-Gurt ab. Innerhalb der folgenden 10 Jahre kletterte er in der Farb-Skala immer weiter nach oben, bis hin zum 1. Kyu, dem Braunen Gürtel. In dieser Zeit nahm er auch erfolgreich an einer Vielzahl von Wettkämpfen teil.
Jetzt folgte die Krönung zum 1. Dan, dem ersten von fünf möglichen Schwarz-Gurten. Wie in dem vom DJB (Deutschen Judo-Bund) vorgegebenen Prüfungsprogramm musste zuerst die Kata gezeigt werden. Judo-Kata sind festgelegte und namentlich benannte Abfolgen von Techniken. Beim 1. Dan werden die Prinzipien von Wurftechniken, die nach Angriffen durch einen Gegner erfolgen, vermittelt. Anschließend werden unterschiedliche Wurftechniken, Haltegriffe, Hebel- und Würgetechniken gezeigt. Nach dieser Demonstration folgt die eigene Spezialtechnik sowie Kombinationen und Kontertechniken. Nach diesem praktischen Teil müssen noch jeweils die entsprechenden Übungsformen zur Spezialtechnik erläutert werden. Der theoretische Teil wird mit Erklärungen zu Zug und Druck, Gleichgewicht, Kontaktpunkten und Kräftewirkung abgeschlossen.
Nach diesem schweißtreibenden Programm stand nach mehr als vier Stunden das Ergebnis fest und David Möller konnte die Urkunde aus den Händen der Prüfungskommission in Empfang nehmen. Leider haben vier der Prüflinge das Ziel nicht erreicht. Somit verfügt der SV1860 Minden jetzt über 10 aktive Schwarzgurte vom 1. bis zum 5. Dan.


Nachwuchsjudokämpfer bei der 4. Kreisliga erfolgreich

Jean-Pierre Löwe erkämpft Platz 3 beim Bundessichtungsturnier

[caption id="attachment_1167" align="alignnone" width="1024"].jpg" alt="" width="1024" height="768" /> Jean-Piere zweiter Kämpfer von rechts[/caption]

Am Wochenende richtete der DSC Wanne-Eickel das 26. Mario-Kwiat-Gedächtnis-Turnier aus. Startberechtigt waren die Männer (U17) der Jahrgänge 2002 bis 2004. Es war auch gleichzeitig ein Bundessichtungsturnier des Deutschen-Judo-Bundes (DJB).
Insgesamt gingen 246 Teilnehmer in 10 Gewichtsklassen bei dem letzten Bundessichtungsturnier des Jahres an den Start. Bei diesem stärksten und wichtigsten Turnier dieser Altersklasse trat Jean-Pierre Löwe, Mitglied des SV1860 Minden, in der Gewichtsklasse bis 81kg an.
Den ersten Kampf beendete Jean-Pierre bereits nach 34 Sekunden. Er warf den Kämpfer aus Bayern mit einem Außenschenkelwurf direkt auf den Rücken, sodass der Kampf vorzeitig entschieden war. Bereits den zweiten Kampf musste Jean-Pierre jedoch verloren geben. Sein Potsdamer Gegner konterte einen Wurf von Jean-Pierre und siegte mit einer Ippon-Wertung. Jetzt blieb nur noch die Chance über die Trostrunde um die Bronzemedaille zu gewinnen. Hier zeigte Jean-Pierre, dass er die Niederlage gut weggesteckt hatte. Den nächsten Kämpfer, ebenfalls aus Potsdam, bezwang er mit seiner Spezialwurftechnik, so dass dieser mit Schwung auf den Rücken landete. Ein weiterer Judoka aus Bayern musste sich nach gut einer Minute ebenfalls geschlagen geben. Somit war der Einzug in das kleine Finale, den Kampf um Platz drei, erreicht.  Gegner war der Verlierer aus dem 1. Halbfinalkampf. Dieser hatte das Halbfinale durch eine Unsportlichkeit verloren, die einen Ausschluss vom weiteren Wettkampfgeschehen zur Folge hatte. Somit wurde Jean-Pierre zwar kampflos aber überaus verdient die Bronzemedaille bei der Siegerehrung überreicht.

[caption id="attachment_1168" align="alignnone" width="333"] Wurf mit Ippon-Wertung[/caption]

Oh-Do-Kwan-Cup mit Jean-Pierre Löwe

Bericht vom Oh-Do-Kwan-Cup in München mit Jean-Pierre Löwe
Bereits zum dritten Mal richtete der TSV Großhadern den OH-DO-KWAN Stiftungscup aus. Eingeladen waren regionale und nationale Mannschaften, die den EJU/IJF-Mitglied

Nikita Abermet wurde Vize-Westfalenmeister

[caption id="attachment_1155" align="alignnone" width="1600"]alen-EM-U13-04.jpg" alt="" width="1600" height="1200" /> Nikita bei der Siegerehrung[/caption]

Die Judo-Abteilung des Polizei-Sport-Verein in Bielefeld richtete am Wochenende die Westfalen-Einzelmeisterschaft für die weibliche und männliche U13 Jugend aus. Die Westfaleneinzelmeisterschaft ist das höchste Turnier für diese Altersklasse. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2006 bis 2008. Gekämpft wurde auf 4 Matten nach den Regeln des Deutsche-Judo-Bundes. Allerdings mussten sich die Teilnehmer aus den Bezirken Arnsberg, Detmold und Münster über die Kreis- und Bezirk-Einzelmeisterschaften qualifizieren. Pro Gewichtsklasse trafen jeweils sechs Kämpfer aus jedem Bezirk aufeinander.
Vom SV1860 Minden hatten drei Nachwuchskämpfer diese anstrengende Qualifizierung bestanden und wollten auch in diesem Turnier möglichst weit nach vorne kommen.
In der Gewichtsklasse bis 37 kg ging Nikita Abermet, beflügelt durch jeweils einen ersten Platz im Kreis und Bezirk, als erster auf die Matte. Alle Kämpfe in der Vorrunde konnte er in der Gruppe mit 16 Teilnehmern eindeutig für sich entscheiden, sodass ihm weitere Kämpfe in der Trostrunde erspart worden sind. So erreichte er ungeschlagen den Finalkampf. Dieser gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Am Ende musste er sich aber dem stärkeren Gegner geschlagen geben und konnte verdient die Silbermedaille in Empfang nehmen. Zusätzlich erhielt er eine Einladung zu einem Landeslehrgang im Landesleistungszentrum Köln.
Dustin-Jerome Behrendt kämpfte in der Gewichtsklasse - 50 kg mit 10 Teilnehmern. Leider verlor er seinen ersten Kampf in der Hauptrunde knapp und konnte sich trotz starker Leistung und enormen Kampfeswillen in der Trostrunde nicht durchsetzen und war somit ausgeschieden.
In der für Alexandra Zimbelmann ungewohnten offenen Gewichtsklasse +57 kg hatte sie es mit 8 Teilnehmerinnen zu tun. Gleich im ersten Kampf wurde sie von der deutlich schwereren Gegnerin überrascht und verlor im Haltegriff. Der zweite Kampf fing sehr erfolgversprechend an. Zimbelmann ging schnell mit einer Wazari-Wertung in Führung. Gestoppt durch eine nicht geahndete unsportliche Aktion ihrer Gegnerin verletzte sie sich und musste geschlagen von der Matte gehen.
Neben den drei qualifizierten Kämpfern und mit angereisten Trainern stellte der SV1860 Minden auch zwei lizensierte Zeitnehmer und Listenführer sowie einen Landeskampfrichter für dieses hochrangige Turnier zur Verfügung.

Erste Plätze und Technikerpreis beim Einbecker Eulenturnier

Judokas vom SV1860 erfolgreich beim Jubiläumsturnier    

Bereits zum 40. Mal richtete der Einbecker Judo-Club das schon traditionelle Eulenturnier aus. Startberechtigt waren die Altersklassen U10, U12 und U15. Auf

50 Jahr Judo beim PSV-Herford

Nicolai Dieser vom SV1860 Minden gewinnt Technikerpreis
Am vergangenen Wochenende feierte die Judo Abteilung des PSV-Herford ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wurde eine bunte Palette von Veranstaltungen angeboten a

3 Bezirksmeister-Titel

a>Judokas vom SV1860 Minden stellen 3 Bezirksmeister
Die in der letzten Woche bei der Kreis-Einzelmeisterschaft (KEM) erfolgreichen und weiterqualifizierten Judokämpfer des SV 1860 Minden waren auch bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften (BEM) erfolgreich.
Ausgerichtet wurde dieses Turnier vom TSV Altenhagen in Bielefeld. Nur die vier Erstplatzierten aus der KEM durften hier antreten. Entsprechend des Wettkampfmodus des NWJV konnten sich die sechs Erstplatzierten der U13 für die Westfalen-Einzelmeisterschaft qualifizieren. Für die U10 ist eine Weiterqualifizierung nicht möglich.
Gekämpft wurde auf drei Matten nach den offiziellen Regeln des DJB. Insgesamt 149 Kämpfer aus den Judo-Kreisen Bielefeld/Gütersloh, Herford und Paderborn traten an um den Titel des Bezirksmeisters zu erkämpfen.
In der Altersklasse U10 waren jeweils zwei Mädchen und Jungen vom SV 1860 Minden mit dabei. Heather Brown konnte dabei ungeschlagen den Titel in der Gewichtsklasse bis 33 Kg mit nach Hause nehmen. Bis 28 Kg landete Kira Holtmann auf Platz 2. Gunnar Wirth, in der Klasse bis 29 Kg verlor erst im Endkampf und kam wie auch Daniel Zimbelmann bis 31 Kg auf Platz 2.
Gleich zweimal standen Kämpfer der U13 auf dem Siegertreppchen ganz oben. In der Gewichtsklasse bis 57 konnte Alexandra Zimbelmann die Urkunde für den ersten Platz in Empfang nehmen. Genauso erging es Nikita Abermet bis 37 Kg. Auch er konnte alle Kämpfe gewinnen und erhielt ebenso verdient die Siegerurkunde. Bis 34 Kg trat Jonathan Rößkamp für die Mindener an. In dem sehr starken Teilnehmerfeld landete er auf Platz 7. In der Gewichtsklasse bis 40 Kg erreichte Moritz Flechtner den 9. Rang. Dustin-Jerome Behrendt belegte den 5. Platz in der Gewichtsklasse bis 50 Kg.
Am 03. November 2018 wird die Westfalen-Einzelmeisterschaft vom Polizei-SV Bielefeld ausgerichtet. Entsprechend der Platzierungen werden Alexandra Zimbelmann, Dustin-Jerome Behrendt und Nikita Abermet den SV 1860 Minden vertreten.

Erfolgreiche 3. Judo-Kreisliga

Am Wochenende richtete der Judo Club Bad Oeynhausen e.V. zusammen mit dem Turnverein Löhne-Bhf. von 1902 die dritte von vier Kreisliga Wettkamptagen aus. Startberechtigt waren die männliche und weibliche Jugend U10/U13/U15 und U18. Gekämpft wurde








































































U10 U15
Meihaus, Cosmo, -24 kg, Pl. 3 Meide, Dennis, -46 kg, Pl. 2
Holtmann, Kira, -28 kg, Pl. 1 Seele, Maurice, -66 kg, Pl. 2
Wirth, Gunnar, -29 kg, Pl. 3 Taake, Joana Joy, -60 kg, Pl. 2
Zimbelmann, Daniel, -31 kg, Pl. 1
Ellerkamp, Gustav, -31 kg, Pl. 5
Brown, Heather, -33 kg, Pl. 1
U13 U18
Röskamp, Jonathan, -34 kg, Pl. 2 Löwe, Jean-Pierre, -81 kg, Pl. 1
Abermet, Nikita, -37 kg, Pl. 1
Flechtner, Moritz, -40 kg, Pl. 5
Meide, Christian, -40 kg, Pl. 7
Holtmann, Finn, -46 kg, Pl. 6
Behrendt, Dustin-Jerome, -44 kg, Pl. 1
Reitmeier, Lorina, -48 kg, Pl. 2
Zimbelmann, Alexandra, -57 kg, Pl. 1

 

Platz 1 für Jean-Pierre Löwe beim Landessichtungsturnier

t="" width="286" height="336" />

Der TSV Viktoria Mülheim an der Ruhr war Ausrichter des Landessichtungsturniers für die Altersbereiche U 14, U 17 und U 20. Auf fünf Matten kämpften 451 Teilnehmer um Medaillen und Platzierungen.
Jean-Pierre Löwe, Mitglied beim SV1860 Minden, startete in der Altersklasse U17 erstmals in der Gewichtsklasse bis 81 Kg. Hier hatte er es mit sechs Gegnern zu tun. Souverän gewann Jean-Pierre seine Poolkämpfe in weniger als einer Minute. Den ersten Gegner kontrollierte er von Beginn an mit gutem Griffkampf und ging schnell nach wenigen Sekunden mit einer Wertung für einen Außenschenkelwurf in Führung. Den anschließenden Bodenkampf konnte der Dortmunder noch abwehren, musste sich aber nach einer weiteren Wertung für einen Wurf nach 59 Sekunden geschlagen geben. Auch gegen den zweiten Gegner, aus dem Kreis Aachen, ging Jean-Pierre nach wenigen Sekunden in Führung. Nach 45 Sekunden kam dann auch für diesen Gegner nach einer weiteren Wertung das Aus und bedeutete für Jean-Pierre den Poolsieg.
Im folgenden Halbfinale traf er auf einen Gegner aus Paderborn. Auch diesen kontrollierte er mit konsequenten Griffkampf. Ein Außenschenkelwurf von Jean-Pierre bedeutete die Führung. Im weiteren Kampfverlauf konnte er seinen Gegner durch einen Armhebel nach ca.  1,5 Minuten zur Aufgabe zwingen und zog somit in den Finalkampf ein.
Hier traf er auf einen Gegner aus Bottrop, der ebenfalls ungeschlagen das Finale erreicht hatte. Bereits nach 45 Sekunden gab dieser nach einem Armhebel auf. Die Goldmedaille bei diesem wichtigen Sichtungsturnier zeigt, dass Jean-Pierre Löwe, in der für ihn neuen Gewichtsklasse, gut angekommen ist. Aus den Händen des Landestrainers erhielt er die verdiente Medaille und Urkunde.

cropped-Logo_Bildschirm_klein_blau_HG-k-4.gif

https://www.judo-minden.de/wp-content/uploads/2017/02/cropped-Logo_Bildschirm_klein_blau_HG-k-4.gif

Judoka bestehen Kyu-Prüfung

8" height="646" />Gürtel-Prüfung im Judo
Pünktlich zu den Sommerferien wurde noch eine Kyu-Prüfung (Gürtelfarben) beim SV1860 Minden durchgeführt. Kyu-Grade sind Schüler-Grade und zeigen anhand der Farben den Ausbildungs- und Kenntnisstand des Judoka an. Dabei ist der 1. Kyu die höchste und der 8. Kyu die niedrigste Stufe.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurden zwei Prüfungskommissionen gebildet. 30 Schüler stellten sich den kritischen Augen der Prüfer. Prüfungsort war die Sporthalle an der Bierpohlschule, die auch gleichzeitig einer der Trainingsorte vom SV1860 ist. Geprüft wurden Anfänger zum weiß-gelben Gürtel bis hin zum grün-orangenen Gürtel. Gleich neun Weiß-Gurte, davon war der jüngste Teilnehmer 6 Jahre alt, absolvierten ihr Programm, wie in vielen Trainingseinheiten zuvor erlernt.
Nach fast drei Stunden kam die erlösende Mitteilung, dass alle Prüflinge die Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad bestanden haben. Die sind jetzt verpflichtet und berechtigt diesen zu ihrem Judogi (Judoanzug) zu tragen. Die Prüfer zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Mindener Judokas beim Westfalen-Cup erfolgreich


De

Erfolgreiche 2. Judo-Kreisliga

>
Am Wochenende richtete der PSV-Herford die zweite von vier Kreisliga Wettkamptagen aus. Startberechtigt waren die männliche und weibliche Jugend U10/U13/U15 und U18. Gekämpft wurde auf drei Matten entsprechend der Regeln des Deutschen Judo Bundes.
Weit mehr als 100 Nachwuchskämpfer nahmen an dem Turnier Teil, um Punkte für ihren Verein zu sammeln. Nach dem offiziellen Wiegen und der Zuordnung in die Gewichtsklassen konnte das Turnier pünktlich beginnen.
Vom SV1860 Minden waren neunzehn Kämpfer mit dabei. Motiviert durch das Trainingslager eine Woche zuvor, wollten die Nachwuchskämpfer das Erlernte unter Wettkampfbedingungen anwenden. Die Ergebnisse am Ende des Tages zeigten, dass der Vorsatz verwirklicht werden konnte.  Erwähnenswert dabei ist, dass alle Teilnehmer des SVM Punkte für die Rangliste mit nach Hause nehmen konnten. Trainer und Betreuer waren hoch zufrieden mit ihren Schützlingen.
Nächste und dritte Kreisliga ist der 16.September und findet beim JC Bad Oeynhausen. Der Abschluss der Kreisligasaison ist am 11. November.
Einzelergebnisse:
U10
Schulte, Isa Lou, -22 kg, Pl. 2
Möller, Shlomo, -24 kg, Pl. 2
Meihaus, Cosmo, -24 kg, Pl. 4
Zimbelmann, Daniel, -27 kg, Pl. 1
Holtmann, Kira, -28 kg, Pl. 1
Ellerkamp, Gustav, -31 kg, Pl. 2
U13
Röskamp, Jonathan, -32 kg, Pl. 2
Abermet, Nikita, -37 kg, Pl. 1
Meide, Christian, -40 kg, Pl. 4
Möller, Joy, -42 kg, Pl. 1
Behrendt, Dustin-Jerome, -44 kg, Pl. 3
Holtmann, Finn, -46 kg, Pl. 3
Reitmeier, Lorina, -48 kg, Pl. 2
Zimbelmann, Alexandra, -55 kg, Pl. 2
U15
Meide, Dennis, -46 kg, Pl. 1
Münker, Jan Patrick, -50 kg, Pl. 3
Schulte, Noah Joel, -50 kg, Pl. 2
Taake, Joana Joy, -60 kg, Pl. 2
U18
Löwe, Jean-Pierre, -77 kg, Pl. 1

Judo-Nachwuchs im Trainingscamp


Am letzten Wochenende stand für die Judoka des SV 1860 Minden das erste Trainingscamp in der Vereinsgeschichte an. Nachdem in den letzten Jahren

Judokas vom SV1860 Minden in Bremen erfolgreich


Der TV Eiche Horn in Bremen hat erneut eine gelungene Veranstaltung ausgerichtet. Aktive aus Minden, Brem

3 x Platz EINS beim Schlosspokal



Judokas vom SV1860 Minden erfolgreich
Der Judo-Club JC Schloß Neuhaus richtete am Wochenende das 16. Schlo

Platz 3 für Jean-Piere beim Rhein-Ruhr-Pokal



Platz 3 für Jean-Piere Löwe beim Rhein-Ruhr-Pokal

Bereits zum 33. Mal richtete der MSV

Löwen-Cup in Hannover




Eigene Turniere


  • 1. Kreisliga und Kreisrandori


Traditionell richten wir die 1. Kreislige des Jahres und Kreisrandori der U10/U13/U15/U16 m/w in Minden aus.

Dabei werden auch die besten Kämpfer aus dem letzten

Jean-Piere „Dritter“ bei der Deutschen Meisterschaft


Am vergangenen Samstag wurde die Deutsche Einzelmeisterschaft der Männer U18 durchgef

Jean-Piere ist Westdeutscher Meister 2018



Jean-Pierre Löwe für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Jean-Pierre Löwe vom SV 1860 Minden wu

Jean-Pierre Löwe für Deutsche Meisterschaft qualifiziert


Jean-Pierre Löwe vom SV 1860 Minden wurde in Herne Westdeutscher Meister der U18 in der Gewichtsklasse bis 73 kg.
Ausrichtender Verein war am vergangenen Samstag der DSC Wanne-Eickel. Startberechtigt waren alle Judoka der Jahrgänge 2

Alexandra Zweite in Osbabrück

8" />

Judoka vom SV 1860 Minden bei internationalem Judoturnier erfolgreich.
Mit gut 600 Teilnehmern aus mehr als sechs Nationen ist das internationale Judoturnier eines der größten im Norddeutschen Raum. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2007-2010 der männlichen und weiblichen U12. Gekämpft wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ bis 5 Kämpfer pro Gewichtsklasse. Das „Doppel-KO-System“ war für die Gewichtsklassen mit mehr als 5 Teilnehmern vorgesehen. In Niedersachsen wird nach den Regeln des NJV (Niedersächsischer-judo-Verband) gekämpft. Für die Kämpfer aus NRW bedeutet dieses, dass sie sich auf erweiterte Bestimmungen einstellen müssen. Im NJV-Bereich sind der Nackengriff und Kontertechniken nach hinten erlaubt. Insofern ist dieses eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Bei älteren Jahrgängen ist dieses Bundesweit und auch international Standard.
Entsprechend schwer hatte es Alexandra Zimbelmann in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Die Vorrunde hatte sie noch schadlos überstanden. Ihre Gegnerin im Endkampf war eine erfahrene Bezirks-Kader-Kämpferin von den Judo Crocodiles Osnabrück. Trotz allem gelang es Zimbelmann, den Wurftechniken der starken Gegnerin auszuweichen, musste sich aber im Boden geschlagen geben. Trotzdem ein schöner Erfolg für die Nachwuchskämpferin vom SVM.

Auf zur Westdeutschen



Mindener Judokas für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften qualifiziert.
Beim Polizei Sportverein in

Alexandra Zweite in Osbabrück

Judoka vom SV 1860 Minden bei internationalem Judoturnier erfolgreich.
Mit gut 600 Teilnehmern aus mehr als sechs Nationen ist das internationale Judoturnier eines der größten im Norddeutschen Raum. Startberechtigt waren die

Alexandra Zimbelmann Zweite in Osbabrück

Judoka vom SV 1860 Minden bei internationalem Judoturnier erfolgreich.
Mit gut 600 Teilnehmern aus mehr als sechs Nationen ist das internationale Judoturnier eines der größten im Norddeutschen Raum. Startberechtigt waren die

Erfolgreicher Auftakt in die Judo-Saison



Sieben Mal Platz 1 für die Judokas des SV 1860 Minden
Der erste von vier Kreisligawettkampftagen der Saison 2018 wurde, inzwischen schon traditionell, vom SV 1860 Minden ausgerichtet. Am Wochenende traten knapp 140 Nachwuchskämpfer aus dem Judo-Kreis Herford an um Punkte für die Mannschafft zu sammeln. Die Durchführung war zwischenzeitlich gefährdet, weil Sturmschäden zu befürchten waren. Am Samstagmittag wurde dann die Freigabe erteilt, sodass alle Vorbereitungen getroffen werden konnten. Dazu zählte der Aufbau von drei kompletten Wettkampfmatten von 6 x 6 m mit zusätzlichem Sicherheitsrand von weiteren drei Metern ringsum.
Parallel dazu wurden die Kreis-Einzelmeisterschaften der Jugend U15 und U18 ausgetragen, von denen sich die vier Erstplatzierten für die Bezirk-Einzelmeisterschaften qualifizieren konnten. Gleich sechs Kämpfer konnten sich hier mit drei ersten, einem zweiten sowie zwei vierte Plätze qualifizieren.
Startberechtigt waren die weibliche und männliche Jugend der Jahrgänge 2001 bis 2010. Nach dem offiziellen Wiegen und dem Erstellen der Wettkampflisten wurde die Saison eröffnet. Gekämpft wurde nach dem offiziellen Modus des Deutschen-Judo-Bundes.
Vor dem ersten Kampf wurden noch einigen Ehrungen durchgeführt. Neben der Vereinswertung 2017, bei dem der SV 1860 Minden in den Altersklasse U10, U12, U15 jeweils den dritten Rang von 17 Vereinen belegte, wurden noch die besten Kämpfer aus der vergangenen Saison geehrt.
Zu einem ganz besonderen Anlass war der NWDK-Präsident (Nordrhein-Westfälisches-Dan-Kollegium) Edgar Korthauer aus Essen angereist. Zwei Judokas, die sich um den Judosport verdient gemacht haben, wurden jeweils mit dem nächsthöheren Dan (Schwarz-Gurt) ausgezeichnet. Graduiert wurde Reinhard Wilde vom SV1860 Minden mit dem 3. Dan und Helmut Heinze vom TUS-Lübbecke mit dem 5. Dan. Helmut Heinze wurde für seine 60-jährige Tätigkeit als Nachwuchstrainer geehrt.
Reinhard Wilde war und ist als Trainer, nicht nur beim SV1860 Minden, sondern auch an vielen Schulen und Kindergärten tätig. Neben diesen praktischen Aufgaben fungierte er auch als Referent bei Fachtagungen und in der Aggressionsprävention.
Das Turnier diente als angemessener Rahmen für diese Ehrungen.
Vom SV 1860 Minden waren 19 Nachwuchskämpfer am Start. Unter dem Strich konnten neun erste Plätze sowie elf Platzierungen von zwei bis vier verbucht werden. Erwähnenswert ist noch, dass die Kämpfer, die erstmalig angetreten waren, sofort Punkteränge erreichen konnten.
Trainer und Betreuer waren mit dem Verlauf und den Ergebnissen sehr zufrieden.
Nachfolgend die erfolgreichen Kämpfer vom SV 1860 Minden:





















































































































































































U10 m/w kg Platz Name, Vorname
  -24,8 3 Stella Friesen
-26,7 1 Gunnar Wirth
-26,7 2 Kira Holtmann
-27,6 1 Daniel Zimbelmann
-32,2 3 Dominic Borgardt
U13 m kg Platz Name, Vorname
-26 2 Julius Reuter
-31,5 1 Nikita Abermet
-43,4 1 Dustin Jerome Behrendt
-43,4 2 Fin Holtmann
-43,4 3 Jamie Oliver Bürger
 
U13w kg Platz Name, Vorname
-38,3 1 Joy Möller
-44,7 2 Lorina Reitmeier
-50,6 1 Alexandra Zimbelmann
U15m kg Platz Name, Vorname
-43 4 Constantin Reuter
-50 4 Till Rogge
-60 2 Maurice Seele
U15w kg Platz Name, Vorname
-48 1 Wiebke Wienken
-57 1 Joana Joy Taake
U18w kg Platz Name, Vorname
-73 1 Jean-Pierre Löwe

Ehrung bei Neujahrsempfang für Daniel und Nikita

71" />

Am Samstag, dem 13. Jan. 2018 fand erstmalig der Neujahrsempfang seit Neu-Gründung des SV 1860 Minden statt.
Als schönes Ambiente diente das Hotel Bad Minden. Geladen waren die Trainer und Übungsleiter der Abteilungen sowie Ehrengäste und zu ehrende Mitglieder.
Moderiert wurde die Veranstaltung von Steffen Kampeter, dem Vorsitzenden des Vereins. Nach der üblichen Begrüßung der Anwesenden wurden unter anderem Ehrungen für verdiente Sportler durchgeführt.
Aus der Judo-Abteilung waren dieses Nikita Abermet und Daniel Zimbelmann. Aufgrund ihrer Leistungen im vergangenen Jahr erhielten sie aus der Hand von Steffen Kampeter eine Urkunde und ein Präsent.
Nachfolgend die wichtigsten Erfolge 2017:



































Daniel
Kreisliga in Minden, Herford, Bad Oeynhausen, 2 x Platz 1, 1x Platz 2
Internationaler Crocodiles Cup in Osnabrück, Platz 6
Löwen-Cup in Godshorn, Platz 5
Eichhörnchen Cup 2017 in Bremen, Platz2
VoBa-Cup in Holle, Platz 1
Bezirkseinzelmeisterschaft in Herford, Platz 2
Lippe-Pokal in Lippe, Platz 3
Eulenturnier in Einbeck, Platz 1
Nikolausrandori in Herford, Platz 1

 


































Nikita
Kreisliga in Minden, Herford, Bad Oeynhausen, 2 x Platz 1, 1x Platz 2
Löwen-Cup in Godshorn, Platz 5
VoBa-Cup in Holle, Platz 2
Bezirkseinzelmeisterschaft in Herford, Platz 1
Lippe-Pokal in Lippe, Platz 2
Westfalen-Einzelmeisterschaft in Lünen, Platz 5
Eulenturnier in Einbeck, Platz 1
Bezirksturnier in Isselhorst, Platz 2
Nikolausrandori in Herford, Platz 1

Ehrung bei Neujahrsempfang für Daniel und Nikita

Am Samstag, dem 13. Jan. 2018 fand erstmalig der Neujahrsempfang seit Neu-Gründung des SV 1860 Minden statt.
Als schönes Ambiente diente das Hotel Bad Minden. Geladen waren die Trainer und Übungsleiter der Abteilungen sowie Ehrengäste und



































Daniel
Kreisliga in Minden, Herford, Bad Oeynhausen, 2 x Platz 1, 1x Platz 2
Internationaler Crocodiles Cup in Osnabrück, Platz 6
Löwen-Cup in Godshorn, Platz 5
Eichhörnchen Cup 2017 in Bremen, Platz2
VoBa-Cup in Holle, Platz 1
Bezirkseinzelmeisterschaft in Herford, Platz 2
Lippe-Pokal in Lippe, Platz 3
Eulenturnier in Einbeck, Platz 1
Nikolausrandori in Herford, Platz 1

 


































Nikita
Kreisliga in Minden, Herford, Bad Oeynhausen, 2 x Platz 1, 1x Platz 2
Löwen-Cup in Godshorn, Platz 5
VoBa-Cup in Holle, Platz 2
Bezirkseinzelmeisterschaft in Herford, Platz 1
Lippe-Pokal in Lippe, Platz 2
Westfalen-Einzelmeisterschaft in Lünen, Platz 5
Eulenturnier in Einbeck, Platz 1
Bezirksturnier in Isselhorst, Platz 2
Nikolausrandori in Herford, Platz 1

Bronze für Jean-Pierre in Belgien



 

 

 

Bronze für Jean-Pierre in Belgien

Bronze bei internationalem Turnier in Belgien
Bei der bereits zum 15-mal durchgeführten Trofee van de Donderslag konnte Jean-Pierre Löwe vom SV 1860 Minden seinen Trainingsstatus bei einem hochrangigen Turnier testen.

Bronze für Jean-Pierre Löwe in Belgien

Bronze bei internationalem Turnier in Belgien
Bei der bereits zum 15-mal durchgeführten Trofee van de Donderslag konnte Jean-Pierre Löwe vom SV 1860 Minden seinen Trainingsstatus bei einem hochrangigen Turnier testen.

Bronze für Jean-Pierre in Belgien



 

 

 

Neu! Offenes Training am Samstag

Ab dem 20.01.2018 bieten wir ein offenes Training jeweils samstags an;

Ort:


  • Domschule


Ablauf:

  • 9:00 Uhr Einlass, Mattenaufbau und Training.

  • 10:

  • 11:00 Uhr Halle ordnungsgemäß verlassen und abschließen


Aufsichtsperson:

  • Interessierte beaufsichtigen und ggf. Hinweise geben, zum eigenverantwortlichen Training der Teilnehmer

  • Die Aufsichtspersonen stehen schon im Vorfeld für einen längeren Zeitraum fest. (Organisation: Carsten)

  • Aufsichtspersonen müssen 18 Jahre alt sein.


Anwesenheit:

  • Kinder und Jugendliche bleiben bis zum Trainingsende. Nach Absprache mit den Sorgeberechtigten können sie früher gehen.

  • Teilnehmer anderer Vereine sind möglich


Nikolausturnier

[caption id="attachment_903" align="alignnone" width="4424"]/12/Teilnehmer-1.jpg" alt="" width="4424" height="2484" /> unsere Wettkämpfer[/caption]

Judo Nikolausturnier zum Jahresabschluss

Das schon traditionelle Nikolausturnier wurde am Wochenende in der Turnhalle der Domschule durchgeführt. Ausrichtender Verein war wie in jedem Jahr der SV1860 Minden. Ebenfalls der Tradition folgend, wurde auch die Judo-Abteilung von GWD eingeladen.
Startberechtigt waren ausschließlich Kinder, die keine oder nur sehr wenig Wettkampferfahrung hatten. Dabei war es auch nicht wichtig, ob diese „Nichtkämpfer“ bereits eine Gürtelprüfung absolviert haben. Im Vordergrund stand ausschließlich der Spaß am Ringen und Raufen.
Gegen 16:00 Uhr waren bereits über 30 Kinder auf der Matte und freuten sich auf ihren ersten Einsatz. Gekämpft wurde auf zwei Matten. Zum Einsatz als Kampfrichter sowie Zeitnehmer und Listenführer kamen die Nachwuchskämpfer, die auf Grund Ihres Alters, der Wettkampferfahrung oder ihrer Gürtelfarbe nicht mitkämpfen durften.
Nach ca. 2,5 Stunden war der letzte Kampf absolviert und alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Stutenkerl als Belohnung.

Jean-Pierre weiter erfolgreich

[caption id="attachment_897" align="alignnone" width="385"]pg" alt="" width="385" height="343" /> Jean-Pierre rechts im Bild[/caption]

Jean-Pierre Löwe holt Silber bei den Bremen Open.

Am letzten Wochenende richtete der TV Eiche Bremen ein internationales Judo Turnier aus. Startberechtigt waren Männer und Frauen in den Altersklassen U12, U15 und U18, d.h. die Jahrgänge 2000 bis 2010. Austragungsort war der Sportturm der Universität Bremen mit Teilnehmern aus Japan, den Niederlanden, Finnland, Schweden und der Schweiz sowie aus ganz Deutschland. Wegen der hohen Teilnehmerzahl wurde das offizielle Wiegen bereits einen Tag zuvor durchgeführt.
Vom SV1860 Minden mit dabei war Jean-Pierre Löwe als jüngster Teilnehmer der Jahrgänge 2000 bis 2002 in der Gewichtsklasse bis 73 kg. Begünstigt durch ein Freilos in der ersten Runde hatte er es zunächst mit einem Gegner aus den Niederlanden zu tun. Diesen dominierte er von Anfang an und ging schnell mit einer Kontertechnik, einem Fußfeger, in Führung. Mit der folgenden beherzten Bodenaktion konnte er seinen Kontrahenten mit einem Armhebel zur Aufgabe zwingen.
Auch gegen den zweiten Gegner aus Finnland konnte Löwe schnell mit zwei großen Körperwürfen in Führung gehen, bevor ein Haltegriff den vorzeitigen Sieg brachte.
Im folgenden Halbfinale geriet Löwe nach einem missglückten Konterwurf in Rückstand. Mit einem abgetauchten Schulterradwurf und einem Hüftfegewurf ging er aber dann in Führung Seinen Gegner aus Deutschland besiegt er dann ebenfalls vorzeitig mit einer Hebeltechnik im Boden.
Das Finale gegen einen sehr starken Gegner aus Schweden gestaltete sich von Beginn an als offener Schlagabtausch. Ein Angriff mit Tani-Otoshi brachte die zwischenzeitliche Führung. Der Schwede glich jedoch mit einem Konter sofort aus und zwang Löwe mit einer Würgetechnik zur Aufgabe.
Am Ende bedeutet dieses den 2. Platz.

[caption id="attachment_898" align="alignnone" width="274"] De-ashi-barai[/caption]

Technikerpreis für Daniel Zimbelmann

Judokas vom SV1860 Minden erfolgreich beim Nikolausrandori.

Auf Einladung des PSV-Herford nahmen einige Nachwuchsjudokas vom SV 1860 Minden am Wochenende an einem Randoritraining teil. Hierbei handelt es sich um ein we

Judokas vom SV1860 Minden erfolgreich beim Nikolausrandori.

Auf Einladung des PSV-Herford nahmen einige Nachwuchsjudokas vom SV 1860 Minden am Wochenende an einem Randoritraining teil. Hierbei handelt es sich um ein we

Jean-Pierre Löwe holte 2 x Bronze

 

[caption id="attachment_877" align="alignnone" width="457"]ads/2017/11/pb200886.jpg" alt="" width="457" height="440" /> Jean-Piere im Bild rechts[/caption]

Jean-Pierre Löwe holte Bronze bei internationalem Turnier in Frankfurt

Die TSG 1898 Frankfurt veranstaltet in diesem Jahr zum 3. Mal den Internationalen Adler-Cup. Dies ist das größte deutsche Nachwuchskämpfer-Turnier. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2000 - 2010. Austragungsort war die Olympiahalle des Sport- und Freizeitzentrum Kalbach in Frankfurt a. Main. Auf 8 Matten kämpften 1634 Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie 27 weiteren Nationen um die begehrten Medaillen.

Vom SV 1860 Minden war Jean-Pierre Löwe mit dabei. Er nutzte die Möglichkeit des Doppelstarts, um in den Altersklassen U17 und U18 anzutreten. Am vergangenen Samstag stellte sich Jean-Pierre der Konkurrenz der Altersklasse U18 mit einem Kampfgewicht in der Klasse bis 73 kg. Mit seinen 15 Jahren war er damit jüngster Teilnehmer seines Jahrgangs, was natürlich bedeutete, dass seine Gegner bedeutend älter und erfahrener waren. Seinen ersten Kampf verlor er auch gleich durch eine Unaufmerksamkeit nach Haltegriff im Bodenkampf. Somit landete er in der Trostrunde. Hier konnte er mit sehenswerten Aktionen im Stand sowie im Bodenkampf alle Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden. Im entscheidenden Kampf um Bronze geriet Löwe schnell in Rückstand, welchen sein Gegner aus Holland geschickt bis eine Minute vor Kampfende verteidigte. Dank seiner guten körperlichen Verfassung konnte Löwe aber noch mal eine Wurftechnik ansetzen und bezwang seinen Gegner durch mit einer Ippon-Wertung.

Am Sonntag trat er dann in seiner Altersklasse U17 an. Hier verlor seinen Auftaktkampf trotz langer Führung vorzeitig. Der Tag vorher lässt grüßen. Die weiteren Kämpfe der Trostrunde konnte er alle vorzeitig für sich entscheiden. Somit kämpfte er wieder um Platz drei. Hier besiegte er seinen Gegner mit einer Kombination aus einem Wurf mit anschließender Haltetechnik im Boden. Somit sicherte er sich sensationell die zweite Bronzemedaille. Nach einer langen Verletzungspause war dieses ist ein riesiger Erfolg.

4. Kreisliga mit drei ersten Plätzen

 

[caption id="attachment_866" align="alignnone" width="3866"]wp-content/uploads/2017/11/Teilnehmer-01.jpg" alt="" width="3866" height="2585" /> Kämpfer und Trainer[/caption]

Judokämpfer des SV 1860 Minden erfolgreich in der Kreisliga

 

Am 18.11.2017 fand in Herford im Königin Mathilde Gymnasium das letzte von vier Kreisliga-Turnieren statt. Ausrichter war der dortige PSV. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2000 bis 2010.

Wie schon in den Jahren zuvor ist der letzte Wettkampftag besonders gut besucht. Die Punkte der Einzelkämpfe werden zu einer Vereinswertung zusammengeführt. Hier werden die Plätze eins bis vier angestrebt. Zum Judokreis Herford zählen 17 Vereine, zu dem auch die Mindener gezählt werden. Nach dem offiziellen Wiegen und festlegen der Gewichtsklassen begannen die Kämpfe gegen ca. 14:00 Uhr.
Der SV 1860 Minden nahm mit insgesamt 18 Nachwuchskämpfern, davon sechs Mädchen, an dem Turnier teil.
In der Altersklasse U10, Jahrgänge 2008 -2010, holte Daniel Zimbelmann (-27,4 kg) den ersten Platz gefolgt von Gunnar Wirth. Beide traten in derselben Gewichtsklasse gegeneinander an. Gleich drei 3. Plätze erkämpften Stella Friesen (-25,6 kg), Kira Holtmann (-24 kg) und Heather Brown (27,4 kg). In der untersten Gewichtsklasse bis 21,4 kg trat Isa Schulte erstmals an und belegte am Ende Platz 4.
Am stärksten vertreten war die Altersklasse U13, d.h. die Jahrgänge 2005 bis 2007. Hier konnten auch zwei von insgesamt 3 ersten Plätzen verbucht werden. Eine Bank dabei war Nikita Abermet in der Gewichtsklasse bis 33kg sowie Dennis Meide bis 40 kg. Beide konnten alle Kämpfe für sich entscheiden, und standen somit verdient auf dem Siegertreppchen ganz oben. Jeweils den 2. Platz holten Leoni Schuster (-32,1 kg), Alexandra Zimbelmann (-62,3 kg), Berzan Ceven (57,6 kg) und Christian Meide (36,5 kg). Weitere Platzierungen für Maurice Seele (-57,6 kg), 2. Platz, Dustin Behrendt (-41,2 kg), 4. Platz und Finn Holtmann (-41,2 kg) Platz 5.
In der Altersklasse U15, Jahrgänge 2003-2004, waren drei Nachwuchskämpfer vom SV 1860 Minden dabei. Alle drei mussten in der Gewichtsklasse bis 50 kg, auch gegeneinander antreten. Platz zwei erreichte hierbei Dennis Hubert, gefolgt von Jan Münker sowie Noah Schulte auf Platz 5.
Am Ende des Tages waren die Trainer und Betreuer mit dem Ergebnis ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Die Auswertung für die Mannschaftswertung stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Platz 2 beim Bezirksturnier für Nikita Abermet



Erfolgreich in Einbeck

96" />

Von links: Nikita Abermet, Daniel Zimbelmann

Judokas vom SV1860 Minden weiter auf der Erfolgsspur.

Wie schon im letzten Jahr nahmen die Judokas vom SV1860 an dem Eulenturnier in Einbeck teil. Das inzwischen schon zum 39. mal stattfindende Turnier wurde vom Einbecker Judo-Club ausgerichtet. Teilnahmeberechtigt waren neben den örtlichen Judo-Clubs nur Vereine mit besonderer Einladung, zu denen auch der SVM gehörte. Gekämpft wurde in den Altersklassen U10 und U12.

Vom SVM waren jeweils zwei Nachwuchskämpfer mit dabei. Gekämpft wurde in Vierer- bzw. Fünferpools, d.h. Jeder gegen Jeden. In der Altersklasse U10 traten Heather Brown uns Daniel Zimbelmann an.

Heather Brown (bis 24 Kg) hatte es mit drei Gegnerinnen zu tun. Zwei von ihren drei Kämpfen konnte sie für sich entscheiden. Das bedeutete am Ende Platz zwei.

Gleich viermal musste Daniel Zimbelmann (bis 26 Kg) auf die Matte. Souverän gewann er alle Kämpfe mit Ippon (vorzeitiger Kampfabbruch). Als Lohn winkte das Siegertreppchen auf der obersten Stufe.

Nikita Abermet und Alexandra Zimbelmann vertraten die Mindener Nachwuchskämpfer in der Altersklasse U12.

Abermet kam nach dem Wiegen in die Gewichtsklasse bis 32 Kg. Wie auch zuvor D. Zimbelmann gewann auch er alle Kämpfe mit einer Ippon Wertung, sodass ein weiterer erster Platz verbucht werden konnte.

A. Zimbelmann (bis48 Kg) erwischte einen Fünferpool. Nach ausgeglichenen Ergebnissen aller vier Kämpfe stand nach der Auswertung der zweite Platz fest.

Unter dem Strich hatten von vier Kämpfer jeweils zwei den 1. und 2. Platz erkämpft.

Nikita Abermet fünfter auf Landesebene.

Am 07. Oktober fanden In Lünen die Westfalen-Einzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U13 statt. Aus den Bezirken Arnsberg, Detmold und Münster waren über 200 Kämpfer am Start. Die Nachwuchskäm

Evgeniy Abermet und Florian Beitans Vize-Bezirksmeister

5" />

Am Wochenende wurde es im Judo ernst für die Männer. Der PSV-Herford richtete, wie schon oft in der Vergangenheit, die BEM für Männer aus. Jeweils die vier Erstplatzierten konnten sich zur nächst höheren Ebene, der Westdeutschen-Einzelmeisterschaft qualifizieren.

Startberechtigt waren die Jahrgänge bis 2000.

Vom SV 1860 Minden war Evgeniy Abermet in der Gewichtsklasse über 100 Kg sowie Florian Beitans bis 73 Kg am Start.

Abermet hatte bereits in vergangenen Turnieren Erfahrungen sammeln können, sodass er die Vorrunde schadlos überstehen konnte. Im Finalkampf musste er sich aber seinem Gegner aus Bünde geschlagen geben. Platz 2 und somit der Vizemeistertitel war das Ergebnis.

Ähnlich erging es Beitans. Allerdings hatte er mehr Gegner in seinem Pool zu bewältigen. Die Vorrunde überstand er ohne verlorenen Kampf, musste sich aber im Finale geschlagen geben. Hier war ebenfalls die Vizemeisterschaft zu verbuchen.

Foto: Evgeniy Abermet

Judokas des SV 1860 Minden weiter erfolgreich

<

Bezirksmeistertitel für Nikita Abermet



Den Titel des Bezirksmeisters sowie ein 2. und 4. Platz gingen an den Judonachwuchs des SV 1860 Minden.

Der TV Isselhorst ric

Nominierung für die Olympischen Jugendspiele in Ungarn

 

dth="429" height="526" />

 

Mindener Judoka vom SV1860 Minden für Olympische Jugendspiele nominiert

Miriam Beitans wurde von der Bundestrainerin für das alle zwei Jahre stattfindende European Youth Olympic Festival (EYOF) nominiert. Die Jugendspiele finden vom 22. bis 30. Juli in Györ (Ungarn) statt.

Miriam Beitans betreibt den Judosport seit Ihrem vierten Lebensjahr beim damaligen TV-Jahn Minden und ist diesem bis heute noch treu. Erst kürzlich wechselte sie zum JC 66 Bottrop, für den sie in der Frauen-Bundesligamannschafft in der Gewichtsklasse bis 57 Kg kämpft.

2016 siegte Beitans beim internationalen DJB-Sichtungsturniere in Holzwickede und Bamberg. Im Februar 2017 erkämpfte sie einen dritten Platz beim internationalen Turnier der U18 in Antwerpen, Belgien und im April belegte sie Platz fünf beim European Cup der u18 in Teplice, Tschechien.

Aufgrund ihrer steigenden Leistungen und Erfolge in den vergangenen Monaten wurde sie jetzt für das EYOF nominiert. Das sehr entgegenkommende Verhalten ihrer Schule was Freistellungen für Vorbereitung, Lehrgänge und Wettkämpfe betrifft, hat sehr zu dieser Entscheidung beigetragen.

In insgesamt zehn olympischen Disziplinen werden die Wettkämpfe in Györ ausgetragen. Zu den Disziplinen zählt auch der Judosport.

Am 22. Juli 2017 wird die 17-Jährige Abiturientin des Herder Gymnasiums in ihrer Gewichtsklasse bis 57 kg auf die Matte gehen. Beitans ist optimistisch und freut sich auf das Event: „Ich glaube schon, dass ich durchaus Chancen auf eine Medaille habe. Aber erst einmal freue ich mich riesig dabei zu sein. Wie bei Olympia gibt es viele Rahmenprogramme. Die Teilnehmer verschiedener Sportarten sind gemeinsam untergebracht. Es gibt auch eine große Eröffnungsveranstaltung auf die ich mich sehr freue.“

Die 17-jährige trainiert bereits seit zwei Jahren am Bottroper Stützpunkt, feilt gemeinsam mit Landestrainer Frank Urban an ihren Judotechniken und absolviert zahlreiche Randoris (Übungskämpfe). Auch in der Liga hat sich Miriam Beitans bereits einen Namen gemacht. Ihre letzten vier Bundesligakämpfe konnte sie für den JC 66 Bottrop gewinnen.

Ab Herbst absolviert Beitans ein freiwilliges soziales Jahr beim JC 66 Bottrop. Dafür zieht sie von ihrem Heimatort Minden nach Bottrop. Im Verein und an Schulen wird sie dann jüngeren Judoka ihre Techniken beibringen. Außerdem kann sie sich am Stützpunkt Bottrop gezielter auf Wettkämpfe vorbereiten, ohne lange Strecken mit dem Auto zurückzulegen.

Wir wünschen ihr bei der vorstehenden Aufgabe viel Erfolg.

Lehrgang mit den Gasttrainer Peter Frese (7.Dan)



G_5218.jpg" alt="" width="100%" />






Am Wochenende richtete die Judoabteilung des SV 1860 Minden einen Lehrgang für den Judonachwuchs aus.

Für diesen Lehrgang konnte Peter Frese, Vorstand der Trainerakademie Köln und Präsident des Deutschen Judo-Bundes (DJB), gewonnen werden. Frese ist zudem noch Mitglied im Präsidialausschuss des DOSB (Deutsche Olympische Sportbund).

An dem Lehrgang, der speziell für den Nachwuchs ausgeschrieben war, nahmen ca. 50 Kinder im Alter zwischen 8 bis 14 Jahren teil. Besondere Vorkenntnisse waren nicht erforderlich und auch nicht Voraussetzung.

In zwei Einheiten von je zwei Stunden begeisterte er die Teilnehmer mit einem Aufwärmprogramm und einem Repertoire von Wurftechniken.

Frese führte die Kinder mit einem spielerischen Programm an diverse Judotechniken heran. Dabei kamen auch Erklärungen zu den Judowerten, wie Wertschätzung, Respekt und Ernsthaftigkeit nicht zu kurz.

Nach einem schweißtreibenden Aufwärmprogramm, bei dem alle Kinder sichtlich Spaß hatten, wurden Grundlagen trainiert. Die Jüngeren wurden an eine wettkampfmäßige Hüfttechnik herangeführt. Die „älteren“ Judokas trainierten intensiv eine Fußtechnik.

Der letzte Teil bestand aus einem Intervalltraining, bei dem einige Teilnehmer an ihre Leistungsgrenze herangeführt wurden.

Erschöpft, aber sichtlich zufrieden, wurde die Trainingseinheit beendet.

Vorführung am Familientag auf der Kanzlers Weide


Judokas vom SV 1860 Minden bei Hitzeturnier erfolgreich

Am letzten Mai Wochenende richtete der Verein „Judo in Holle“ in der Nähe von Hildesheim zum achten Mal in Folge den VoBa-Cup für die Altersklassen U10, U12 und U15 aus. Etwa 320 Nachwuchs-Judoka aus 59 Vereinen waren aus nah und fern angereist

Judokas vom SV 1860 Minden beim Eichhörnchen Cup 2017 in Bremen





Judokas vom SV 1860 beim Schlosspokal erfolgreich


Platz 1 und 2 für U13 Nachwuchspan>


Am vergangen Sonntag richtete der JC Schloß Neuhaus das traditionelle Schlosspokal-Einladungsturnier zum 15. Mal aus. Startberechtigt waren Judoka in der Altersklasse


U13 und U15.


Die Judoabteilung des SV1860 Minden war mit Nikita Abermet in der Gewichtsklasse bis 31 kg und Maurice Seele bis 55 kg an den Start gegangen. Beide starteten in der Altersklasse U13.


In der Gewichtklasse bis 31 kg waren insgesamt sechs Teilnehmer am Start. Durch ein Freilos in der ersten Runde kam Nikiata Abermet gleich ins Halbfinale. Hier traf er auf den Judoka Graf vom TV Paderborn. Eine Bestrafung für Inaktivität in der Anfangsphase brachte ihn gleich unter Zugzwang. Engagiert griff er daraufhin mit Eindrehtechniken an. Mit einem Ippon Seoi-Nage konnte er schließlich eine Wazaari -Wertung erzielen und am Ende der Kampfzeit diesen Kampf für sich entscheiden. Im Finale traf er auf Artur Ebermann von GWD Minden, der sich ebenfalls in dieser Gewichtklasse qualifiziert hatte. Gleich zu Anfang des Kampfes versuchte Ebermann mit einer Fußtechnik Nikita Abermet zu Fall zu bringen. Nikita konterte diese Technik, brachte Ebermann in die Bodenlage und konnte ihn mit einer Haltetechnik (Kesa-Gatame) nach 20 Sekunden mit Ippon besiegen. Damit war der 1. Platz erreicht.


In Maurice Seeles Gewichtsklasse gab es insgesamt vier Teilnehmer. Beim ersten Kampf traf er auf Strauß von GWD Minden. Trotz ständiger Angriffe gelang es Maurice erst in der Endphase eine Wazaari-Wertung für eine Eindrehtechnik zu erzielen; dieses bedeutete gleichzeitig den Sieg. Im zweiten Kampf gegen Koch aus Kalletal hatte er allerdings keine Chance. Gleich zu Anfang der Begegnung wurde Maurice Seele mit O-Goshi (Großer Hüftwurf) voll geworfen. Da sich der dritte Gegner im Vorkampf verletzt hatte belegte Maurice den 2. Platz in der Klasse bis 55 kg.