ANSTEHENDE EVENTS
  • BE   14.08.2020 - 16.08.2020 - Trainingscamp Bezirk Detmold
  • LS   23.08.2020 - Verbandsliga Westfalen 2. Kampftag im Siegerland
  • LE   29.08.2020 - LET U17/U20 Lünen
  • LE   30.08.2020 - LET U14 Lünen
  • LS   06.09.2020 - Verbandsliga Westfalen 3. Kampftag in Minden
alle anzeigen

Veranstalltung bis Bezirksebene
Veranstalltung bis Landesebene
Veranstalltung bis internationale Ebene
SVM Männer Mannschaft
Lehrgänge/sonstiges

Training in den Sommerferien 2020
no Picture

Krafttraining

jeden Mittwoch um 19:30 Uhr im Kraftraum an der Weser. Die Leitung hat Carsten Milcke. Teilnahme ab 16 Jahre.

Judo-Training mit Corona
no Picture

Auf Grund der immer noch ungewissen Hallensituation haben sich die Verantwortlichen der Judo-Abteilung des SV-1860 Minden dazu entschieden den inzwischen bewährten Mix aus Online- und Outdoor-Training weiter durchzuführen. Zwar ist das Hallentraining mit starken Einschränkungen zwischenzeitlich wieder erlaubt, aber auf Grund der Abstandsregelungen ist ein sinnvolles Training in den zu kleinen Hallen nur mit einer geringen Anzahl von Teilnehmern möglich.

Abhängig vom Wetter bieten die Trainer 2-mal in der Woche ein On-Line-Training an. Auf dem Plan stehen allgemeine und spezielle Judo-Fitness sowie Basistechniken mit und ohne Partner. Eingebunden werden auch Familienmitglieder, die sich als Nicht-Judoka zur Verfügung stellen.

Das Outdoor-Training wird auf dem Jahn-Platz an der Weser ebenfalls 2-mal in der Woche durchgeführt. Dabei werden auf einer Fläche von 32qm Matteninseln für max. je 2 Trainingspartnern aufgebaut. Das Training selbst findet mit einem festen Partner im 1:1-Training statt. Ebenfalls das traditionelle An- und Abgrüßen auf der jeweiligen "Matteninsel". In dem eingeschränkten Training werden Koordination, Beweglichkeit und Kraft trainiert. Auch kommt das Uchi-Komi nicht zu kurz. Uchi-komi ist eine Trainingsform, in der der Gleichgewichtsbruch und das Eindrehen zum Wurf perfektioniert wird. Natürlich stehen auch Techniktraining, Boden- und Standübungskämpfe sowie Prüfungsvorbereitung auf dem Plan.

Alle Teilnehmer sind aufgefordert, sich an die Corona-Anordnungen zu halten. Dazu gehören unter anderem eine getrennte Anreise der Teilnehmer sowie ein Mund-Nasen-Schutz auf dem Weg zur Trainingsstätte. Natürlich ist auch die Hygiene wichtig. Gewaschene und desinfizierte Hände sollten genauso selbstverständlich sein, wie die eigene allgemeine Gesundheit.

Nach jedem Training werden die „Matteninseln“ mit einem Desinfektionsmittel gereinigt.

Neben diesen Aktivitäten wird jetzt noch ein Krafttraining in den vereinseigenen Räumlichkeiten angeboten. Dieses ist allerdings auf Teilnehmer ab 16 Jahren beschränkt.

Dank der Kommunikationstechnik werden die Mitglieder über den aktuellen Stand und den Trainingszeiten ständig auf dem Laufenden gehalten. Über diesen Kanal erfolgt auch fast täglich eine Beschreibung von Judo-Techniken sowie theoretisches Wissen.

Kyu-Prüfung trotz Corona
no Picture

Judo-Prüfung im Schatten von Corona

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Mit dieser Mitteilung des NWDK (Nordrheinwestfälischen-Dan-Kollegiums) erhielten die lizensierten Judo-Prüfer die Möglichkeit Farb-Gurt-Prüfungen durchzuführen. Nach einem erfolgreichen Testlauf wurde durch das NWDK-Präsidium beschlossen, dass es ab sofort möglich ist, zuhause eine Kyu-Prüfung durchzuführen. Voraussetzung dabei ist natürlich die Einhaltung der Kontaktsperre. Praktisch heißt das, dass sich jedes Familienmitglied ohne selbst Vorkenntnisse zu haben, als Prüfungspartner zur Verfügung stellen kann. Es ist möglich, die Prüfungstechniken zur Bewertung an den Prüfer zu schicken oder die Prüfung direkt online bewerten zu lassen.

Die Judo-Abteilung des SV-1860 Minden hat sich entschlossen an diesem ungewohnten Experiment teilzunehmen. Trainer Carsten Milcke hatte sich für diese Möglichkeit stark gemacht, in dieser verrückten Zeit der Einschränkungen, trotzdem seinen Schülerinnen, die erst vor kurzem als Erwachsene mit dem Judo begonnen haben, eine Prüfung abzulegen.

Zwei Judoka haben sich zur Prüfung zum 8.Kyu (weiß-gelb) mit Begeisterung zur Verfügung gestellt. Geprüft wurden die beiden per Skype Konferenz vom Judo-Abteilungsleiter Martin Dodd.

An einem Abend in der vergangenen Woche hatte Luisa Horstbrink für ihre Prüfung im heimischen Wohnzimmer Platz geschaffen und mit Matratzen ausgelegt. Als Uke (Partner) hatte sich ihre Schwester zur Verfügung gestellt.

Carolin Niedringhaus hatte sich ihren jüngsten Sohn Elias als Uke ins heimische Wohnzimmer mitgebracht. Als “Judomatte“ diente hier der große Perserteppich. Zur Belohnung für den Partner wartete hier frisches Popcorn direkt aus der Popcorn Maschine.

Trotz einiger technischen Störungen wurde die Prüfung mit Bravour bewältigt.

Sollten die Beschränkungen noch längere Zeit bestehen, könnte das ein mögliches Modell für weitere Prüfungen sein.


Bildergalerie anzeigen
Ersatz-Trainingsplan
no Picture

Liebe Sportler,

wir, das Trainerteam, können es nicht mitansehen, dass Ihr jetzt momentan kein Judo trainieren könnt und wir mit euch wieder bei null anfangen müssen!

Deswegen haben wir uns, in mühevoller Kleinstarbeit, einen Trainingsplan erarbeitet. Dieser Trainingsplan wird hier jede Woche aktualisiert!

Kondition (1 * pro Woche)
•    Laufen, Fahrrad fahren oder Wandern
•    Wer nicht raus darf:
    2 * 10 Minuten Seilchen springen

Kräftigungsübungen (2 * pro Woche)
•    So viele wie möglich – Minimum 3 * 10 Wiederholungen mit 1 Minute Pause
    Liegestütz
    Sit-ups
    Dips (siehe Video)
    Rückenstrecker (siehe Video)
    Ausfallschritte
    Hockstrecksprünge

Judospezifisch (2 * pro Woche)
•    Fußtechniken Uchi-komi (siehe Video)
•    Judobegriffe und Würfe auf Japanisch lernen

Außerdem gibt es jede Woche eine Zusatzaufgabe, damit der Spaß erhalten bleibt.
Kreative Aufgabe für die aktuelle Woche:
Tragt euren Judoanzug, einfach weil er euch fehlt, an einem lustigen Ort in eurem Zuhause oder Garten!
Schickt uns gerne bei Facebook oder Instagram ein Foto davon!

Euer Trainerteam

ältere anzeigen